Marinierte Spareribs

Marinierte Spareribs

Das erste Rezept von uns in diesem Jahr und direkt etwas für Fleisch-Liebhaber: Spareribs! Mit einer würzigen Sauce mariniert und mit einer rauchigen BBQ-Sauce serviert. Einfach gigantisch lecker – auch wenn die Grillsaison noch nicht eröffnet ist! Anstelle des Holzkohlegrills erbringt der Backofengrill treue Dienste. Die Marinade gelingt einfach in der heimischen Küche und eine rauchige und holzige BBQ-Sauce gibt es in jedem gut sortierten Supermarkt. Dazu passen Ofenkartoffeln mit Sauerrahm.

30 Min. Vorbereitung, 4 Std. Wartezeit, 30 Min. Kochzeit leicht
Zutaten
für 2 Personen
  • 800 gr. geschälte Schweinerippchen
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 Zweige Rosmarien
  • 100 ml Orangensaft
  • 50 ml Tomatenketchup
  • 1 TL Cayennepulver
  • 1 TL Paprikapulver, edelsüß
  • 1 EL Sojasoße
  • 3 EL Honig
  • 3 EL Olivenöl

1 Der Metzger eures Vertrauen wird euch sicherlich die Rippchen in “tellergerechte” Stücke teilen. Diese sollten zuerst blanchiert werden. Fleisch wird in der Regel länger blanchiert als Gemüse. Also in einem genügend großen Kochtopf Salzwasser zum kochen bringen und die Rippchen ca. 15 Min. darin blanchieren lassen (Herd ausschalten, Wasser nicht weiter kochen lassen).

2 In der Zwischenzeit kann die Marinade vorbereitet werden. Dafür die Knoblauchzehen und die Rosmarinzweige fein hacken. Zusammen mit den restlichen Zutaten in gut vermischen.

3 Die Rippchen aus dem Wasser nehmen und ordentlich trocken tupfen. In einer Schale – oder besser in einem genügend großen Plastikbeutel die Rippchen mit der Marinade geben und mindestens 4 Stunden marinieren lassen. Bessere Ergebnisse lassen sich erzielen, wenn diese Schritte bereits am morgen oder am Vorabend erledigt wurden.

4 Nun den Backofen auf “grillen” einstellen und 10 Minuten bei 225 Grad vorheizen. Nun die Rippchen ca. 20 – 30 Minuten grillen bis sich das Fleisch von den Knochen löst (Das erkennt man daran, wenn sich das Fleisch an den Seiten zurückgezogen hat). Dabei in regelmäßigen Abständen (ca. alle 5 bis 7 Minuten) immer wieder wenden und mit der Marinade bestreichen.

Marinierte Spareribs

Marinierte Spareribs

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in rezepte und getagged , , , , , , , , , , , . Bookmarken: Permanent-Link. Kommentieren oder ein Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

8 Kommentare

  1. Erstellt am 25. Februar 2007 um 19:33 | Permanent-Link

    Mmmh da laüft einem ja das Wasser im Mund zusammen,werde es demnächst mal ausprobieren

  2. Erstellt am 1. März 2007 um 11:09 | Permanent-Link

    Unbedingt! Es lohnt sich… ;-)

  3. Erstellt am 1. März 2007 um 17:02 | Permanent-Link

    Yam Yam. Echt genial.

  4. Erstellt am 5. März 2007 um 14:51 | Permanent-Link

    Tolles Rezept, werde ich demnächst auch mal ausprobieren. :-)
    Und ein Kompliment an den Fotografen (wer auch immer das von euch beiden ist) mir gefallen die Fotos immer besonders!
    Gruß

  5. Erstellt am 21. April 2007 um 13:36 | Permanent-Link

    Vielen Dank für das Lob! Immer wieder gerne ;-)

  6. Spahni
    Erstellt am 5. Juli 2009 um 21:38 | Permanent-Link

    Habe es ausprobiert!!! Ist einfach und schmeckt suuuuuper! Ich mache meine ribs nur noch im ofen!!!
    Danke fürs rezept!!!

  7. Erstellt am 7. Juli 2009 um 12:59 | Permanent-Link

    Cool! Freut uns!

  8. Erstellt am 10. Januar 2010 um 23:09 | Permanent-Link

    Super Rezept!
    Das einzige was mich gestörrt hat, es war zu wenig um unsere Rippchen richtig zu marinieren.
    Deshalb haben wir was mehr gemacht davon.
    Geschmacklich kann ich nur die volle Punktzahl geben!
    Vielen Dank für das Rezept!!!

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

*
*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>