Ein Wintermärchen in Apfel-Amaretto

Ein Wintermärchen in Apfel-Amaretto
Ein Wintermärchen in Apfel-Amaretto

Juhu, es schneit! Ich habe ja eine Schwäche für Schnee…Nicht für den nassen Matsch, mit welchem wir diesen Winter über immer mal wieder zu kämpfen hatten, sondern für die dicken weißen Flocken, die liegenbleiben. Gibt es etwas Schöneres, als sich abends mit der flauschigen Decke auf das Sofa zu kuscheln und dem wilden Schneetreiben draußen zuzusehen? Und startet man nicht gleich viel energiegeladener in den Tag, wenn man am nächsten Morgen aus dem Haus geht, die kalte, frische Luft einem um die Nase zieht und die strahlende Sonne die weißen, dicken Berge von Schnee, welche sämtliche Autos und Straßen bedecken, zum Glitzern bringt?

Zugegeben, die Realität sah diesen Winter wirklich anders aus, nichtsdestotrotz darf man ja ein wenig träumen. Und wenn Mutter Natur uns das Wintermärchen nicht beschert, backen wir es uns einfach selber! Und kuscheln uns danach aufs Sofa. Ohne dicke, weiße Flocken, die liegenbleiben. Mit flauschiger Decke, heißer Schokolade und frischen Apfel-Amaretto Cupcakes bewaffnet. Und schauen dem nassen Schneematschtreiben da draußen zu.

Zutaten
für die Cupcakes

  • 240 g Mehl
  • 6 g Backpulver
  • 4 g Natron
  • 1 Prise Salz
  • 175 g Butter
  • 340 g brauner Zucker
  • 2 Eier
  • 120 ml Amaretto
  • 300 g Buttermilch
  • 1 großer geriebener Apfel
  • 40 g gehobelte Mandeln

1 Mehl, Backpulver, Natron & Salz in einer Schüssel vermischen und für später beiseite stellen.

2 Danach wird die Butter zusammen mit dem Zucker in einer großen Schüssel mit einem Mixer aufgeschlagen, bis es schön cremig wird.

3 Die Eier einzeln dazu geben und gut verrühren.

4 Jetzt immer im Wechsel die Mehlmischung, Buttermilch und Amaretto dazugeben und so lange mixen, bis alles gut vermengt ist, sodass eine glatte Masse entsteht.

5 Zum Schluss noch den gerieben Apfel und die Mandeln hinzufügen,vermischen und ab in die Förmchen damit: zu 2/3 befüllen und bei 190 Grad Umluft wachsen lassen :) Mini Cupcakes brauchen ungefähr 9-11 Minuten, die normalgrossen 14-16 Minuten. Am Besten immer mal wieder den Zahnstocher-Test durchführen: in die Mitte des Küchleins stechen und rausziehen, wenn kein Teig dranklebt, darf das Blech raus aus dem Ofen und abkühlen.

Zutaten
für das Frosting

  • 50 g geschmolzene weiße Schokolade
  • 50 g weiche Butter
  • 200 g Frischkäse (Zimmertemperatur)
  • 3 EL Amaretto

1 Alles gut vermischen und in den Kühlschrank stellen, damit es schön fest wird und sich danach schöner auf die Cupcakes drapieren lässt.

2 Sobald die Küchlein abgekühlt sind, kann das Frosting drauf! Dafür die Masse in eine Spritztülle geben und mit viel Liebe, je nach Lust und Laune verzieren. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt:)

Wer keine Spritztülle oder Ähnliches zur Hand hat, kann das Frosting einfach mit einem Messer drauf streichen oder in eine kleine Frischhaltetüte füllen, ein Eck abschneiden und zack hat man sich selbst eine Spritztülle gebastelt.

Et voilà! Und willkommen zurück, lieber Winter.

Published by

One thought on “Ein Wintermärchen in Apfel-Amaretto

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *