Gourmets aufgepasst!

Wem läuft da nicht das Wasser im Mund zusammen: Rücken vom Iberico Schwein mit Pfifferlingsrisotto und Trüffeljus! Der Schinken des Iberico Schweins gilt ja durchaus als bester der Welt und ist auch nicht gerade günstig, kostet das Kilo im Schnitt um die 120 €. Und auch der Rücken schlägt mit saftigen Kilopreisen zu Buche. Leider war ich noch nicht in der Lage, selbigen mal zu probieren. Er steht aber ganz weit oben auf der Liste!
Was den Geschmack des Iberico Schweins wohl ausmacht, ist die halb-wilde Haltung. Die Tiere leben mehr oder weniger frei in Eichenhainen und ernähren sich hauptsächlich mit Eicheln. Mehr darüber verrät Wikipedia.

Continue reading „Gourmets aufgepasst!“

Lammsteaks mit Kürbis in Feigen-Rotweinsauce

Nachdem sich der Altweibersommer noch einmal von seiner besten Seite gezeigt hat, ist es an der Zeit, dass die Blätter sich färben und schließlich die Gehwege säumen, die Temperaturen fallen und drinnen der Kachelofen für eine wohlige Atmosphäre sorgt. Was passt da besser als ein Abendessen zu zweit bei Kerzenschein und einem Glas Rotwein? Und da Herbst ist, kommt auch was Herbstliches auf den Tisch.

Continue reading „Lammsteaks mit Kürbis in Feigen-Rotweinsauce“

Liebe für alle

Freie Liebe, oder was? Nein, zurück in die Hippie-Zeiten der 60er und 70er Jahre wollen wir uns nicht begeben. Inspiriert durch die vielen vielen Leute bei Facebook, die uns folgen, wuchs immer mehr die Idee, dass diese (und nicht nur die) sich doch gerne beteiligen können und sollen. Auf der einen Seite lieben wir es, Klassiker zuzubereiten und zu vermitteln, auf der anderen Seite sind wir auch immer wieder auf der Suche nach neuen Ideen. Da uns bei Facebook oder in unseren Kommentaren hier schon das ein oder andere Rezept zugetragen wurde, wollen wir das nun ausbauen und euch dazu auffordern, uns eure liebsten Gerichte, Rezepte und Zubereitungsarten zuzusenden.
Dabei kommt es nicht drauf an, ob die Rezepte schwierig und nicht ohne weiteres umzusetzen sind. Schließlich stellt sich nicht jeder tagtäglich stundenlang in die Küche. Das werden nur die wenigsten machen, außer sie sind hauptberuflich Koch oder Köchin… Manchmal ist einfach einfach Trumpf. Die einzige Voraussetzung: Frische Zutaten! Maggi-Tüte auf, Inhalt in kochendes Wasser… Sowas lassen wir nicht gelten. Aber derartiges werden wohl die wenigsten machen, die unseren Blog besuchen.
Also auf geht`s. Einfach kurz die Zutaten und Mengen und die groben Schritte niederschreiben und uns entweder über unser Kontaktformular, per E-Mail oder auf Facebook zuschicken. Ein Foto wäre schön, ist aber kein Muss! Noch ein oder zwei Sätze zu euch und fertig. Wir werden dann die Rezepte nachkochen und diese dann in unserem Blog veröffentlichen. Wenn es zu viele werden, werden wir versuchen, die interessantesten raus zu picken. Auf jeden Fall schonmal ein herzliches Dankeschön an unsere treue Stammleserschaft und alle, die sich beteiligen wollen. Liebe für alle quasi! Ruft es in die Welt hinaus…;-)